Mitgliedschaften

 

  • IHK zu Rostock
  • ASW-M - Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft Mitteldeutschland e.V.
  • BVMS - Bundesverband mittelständischer Sicherheits-Unternehmen e.V.
  • VFDB - Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (GFPA - German Fire Protection Association)
  • VBBD - Verein der Brandschutzbeauftragt. in Deutschland e.V.
  • BVGP - Bundesverband Gewaltprävention
  • SAMI INTERNATIONAL (Self Defense and Martial Arts Institute)

BRANDSCHUTZHELFER/IN gem. § 10 ArbSchG

ZIELGRUPPE

  • Mitarbeiter/-innen in Unternehmen
  • Angehörigen von Behörden, Verwaltungen, Organisationen und öffentlichen Einrichtungen

 

LEITGEDANKE

  • PRÄVENTION + AUFTRAGSERFÜLLUNG

 

GESETZLICHE GRUNDLAGE

  • Arbeitsschutzgesetz (§ 10 ArbSchG)
  • Arbeitsstättenverordnung (§ 4 ArbStättV Anhang 2.3)
  • ASR A2.2 „Maßnahmen gegen Brände“
  • Grundsätze der Prävention (DGUV Vorschrift 1)

 

  • normale Brandgefährdung = mindestens. 5% der Belegschaft vor Ort, aber mindestens 1 Person
  • erhöhte Brandgefährdung = entsprechend höhere Anzahl wird benötigt
  • Unterschreiten der angegebenen Mindestzahlen sollte vermieden werden
  • bei der Anzahl der Brandschutzhelfer sollen auch
    • Schichtbetrieb
    • Abwesenheit einzelner Personen, z.B. Fortbildung, Ferien, Krankheit und Personalwechsel berücksichtigt werden

 

LERNZIEL

  • Verhaltens- und Handlungssicherheit im möglichen Gefahrenfall (Brandfall) bei Erstmaßnahmen wie Brandmeldung, Alarmierung, Bekämpfung von Entstehungsbränden sowie bei der Unterstützung bei der Evakuierung

 

AUSBILDUNGSDURCHFÜHRUNG

INHALTE

  • Rechtliche Grundlagen, Aufgaben und Pflichten
  • Aufgaben des Brandschutzhelfers
  • Grundlagen der Verbrennung und des Löschens
  • Verhalten bei Brand und Rauch
  • Gefährdung durch Rauch
  • Brandursachen und Brandrisiken
  • Brandklassen
  • Löschmittel
  • Feuerlöschgeräte
  • Organisatorischer Brandschutz im Unternehmen
  • Funktion und Wirkungsweise von  Feuerlöscheinrichtungen

  • Handhabung von Feuerlöschsystemen
  • Löschübungen am Brandsimulator
  • Bekämpfung von Personenbränden

 

DAUER

  • 0,5 - 1 Tag (4 - 8 Unterrichtseinheiten)
  • je nach Bedarf modular erweiterbar

 

ABSCHLUSS

  • Zertifikat

 

TEILNEHMERZAHL

  • maximal 16 Teilnehmer/-innen