Mitgliedschaften

 

  • IHK zu Rostock
  • ASW - Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft Norddeutschland e.V.
  • BVMS - Bundesverband mittelständischer Sicherheits-Unternehmen e.V.
  • VDSI - Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit
  • VFDB - Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (GFPA - German Fire Protection Association)
  • VBBD - Verein der Brandschutzbeauftragt. in Deutschland e.V.
  • SAMI INTERNATIONAL (Self Defense and Martial Arts Institute)

JÄHRLICHER NACHWEIS DER WAFFENSACHKUNDEPRÜFUNG gem. DGUV V 23 für Wach- und Sicherheitspersonal

ZIELGRUPPE

  • Unternehmen und deren Mitarbeiter/-innen der Sicherheitswirtschaft die eine Bewachungstätigkeit mit Schusswaffe durchführen

 

LEITGEDANKE

  •  SICHERHEIT + AUFTRAGSERFÜLLUNG

 

LERNZIEL

  • Erfüllung der jährlichen Fortbildungspflicht für Berufswaffenträger und Bewachungsunternehmer gemäß §18 der DGUV Vorschrift 23 (Berufsgenossenschaften)

 

AUSBILDUNGSDURCHFÜHRUNG

INHALTE

  • Waffenrecht
  • Waffen- und Munitionskunde
  • Ballistik
  • Strafrecht
  • Berufsgenossenschaftliche Vorschriften -  DGUV Vorschrift 23
  • Grundelemente des Schießens mit Kurz- und Langwaffe
  • Waffen- und Schießausbildung
  • Änderungen und Neuerungen im Waffenrecht
  • Leistungsfeststellungtest

 

DAUER

  • 0.5 - 1 Tag (4 - 8 Unterrichtseinheiten)

 

FORTSETZUNG

  • je nach Bedarf erweiterbar

 

BENÖTIGTE AUSRÜSTUNG

  • Dienstkleidung
  • Holster
  • Gürtel
  • Dienstwaffe (kann bei Bedarf gestellt werden)

 

ABSCHLUSS

  • Zertifikat

 

TEILNEHMERZAHL

  • Mindestteilnehmer = 8