Mitgliedschaften

 

  • IHK zu Rostock
  • ASW - Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft Norddeutschland e.V.
  • BVMS - Bundesverband mittelständischer Sicherheits-Unternehmen e.V.
  • VDSI - Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit
  • VFDB - Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (GFPA - German Fire Protection Association)
  • VBBD - Verein der Brandschutzbeauftragt. in Deutschland e.V.
  • SAMI INTERNATIONAL (Self Defense and Martial Arts Institute)

WAFFENSACHKUNDE gem. § 7 WaffG für Sportschützen

(BUNDESWEIT STAATLICH ANERKANNT)

ZIELGRUPPE

  • Interessenten die das Sportschießen in einem anerkannten Verein oder Verband betreiben möchten

 

ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN

  • Führungszeugnis ohne Eintrag
  • Eignung gemäß Waffengesetz
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • psychische und körperliche Eignung

 

LEITGEDANKE

  • VORBEREITUNG + ZIELERREICHUNG

 

LERNZIEL

  • Vermittlung der Inhalte für die Vorbereitung auf die Waffensachkundeprüfung – KURZ- UND LANGWAFFE gemäß § 7 WaffG und der AWaffV § 3 Nr. 1, 2, 3 (amtlich anerkannter Lehrgang)

 

AUSBILDUNGSDURCHFÜHRUNG

INHALTE

Fachtheoretische Ausbildung

 

  • gesetzliche Regelwerke
  • Waffenbegriff
  • Schusswaffen
  • den Schusswaffen gleichgestellte Gegenstände
  • tragbare Gegenstände
  • verbotene Waffen und Gegenstände
  • Munition
  • rechtliche Einordnung von Waffen und Munition
  • waffenrechtliche Erlaubnisse
  • Berufsgenossenschaftliche Vorschriften
  • Exkurs – Notwehr, Notstand
  • Langwaffen
  • Kurzwaffe
  • Selbstladepistole/ Revolver: Unterschiede in Aufbau und Funktion, Munition
  • Munitionsarten, Bezeichnung
  • Geschossarten und -formen
  • Gefahrenbereich der Geschosse
  • Geschoßwirkung
  • Ballistik
  • Aufbewahrung von Schusswaffen und Munition
  • Kontrollrecht der Waffenbehörde
  • Beschussgesetz
  • Kennzeichnung von Schusswaffen und Munition

 

Fachpraktische Ausbildung (Schießvorschule)

 

  • Sicherheitsbelehrung
  • Sicherheitsregeln
  • Übernahme und Übergabe 
  • Holster
  • Erfassen der Waffe
  • Halten der Waffe
  • Visieren
  • Atmung
  • Abziehen

 

Praktische Waffenausbildung

 

  • Sicherheitsbelehrung
  • Sicherheitsregeln
  • Ladehemmung
  • Versager
  • Sicherheitsmaßnahmen
  • Halten der Waffe
  • Visieren
  • Atmung
  • Abziehen
  • Standardformen offener Visierungen
  • Visierbilder
  • Schießen
  • Sichern
  • Entladen
  • Schießleistungstest
  • Waffenwartung/ Waffenpflege

 

Waffensachkundeprüfung gem. § 7 WaffG

 

DAUER

  • 4 Tage (24 Unterrichtseinheiten + Prüfung)
  • je nach Bedarf erweiterbar

 

ORGANISATION DER AUSBILDUNG

  • Vollzeitlehrgang oder
  • berufsbegleitender Lehrgang

 

ORGANISATION DER AUSBILDUNG

1. Variante

 

  •  Präsenzunterricht (Tag 1 - 4)

 

2. Variante

 

  •  Hybridunterricht (Tag 1 - 2 = Onlineunterricht + Tag 3 - 4 = Präsenzunterricht)

 

FORTSETZUNG

  • Verantwortliche Aufsichtsperson - Schießstandaufsicht

 

BENÖTIGTE AUSRÜSTUNG

  • Zivilkleidung
  • Gürtel

 

ABSCHLUSS

  • Waffensachkunde gemäß § 7 WaffG i.V.m. §§ 1-3 der AWaffV für Sportschützen (amtlich anerkannter Lehrgang)
  • Teilnahmezertifikat am Vorbereitungslehrgang der Waffensachkunde gemäß § 7 WaffG i.V.m. §§ 1-3 der AWaffV

 

TEILNEHMERZAHL

  • maximal 20 Teilnehmer/-innen